Zahnfleischbehandlung

Zahnfleischbehandlung:

 

 

Die Zahnfleischerkrankungen sind die mit am häufigsten auftretenden Erkrankungen des Menschen.

Da die Entzündungen meist ohne Beschwerden verlaufen („ein wenig Zahnfleischbluten hat doch jeder einmal ?“), wird die Krankheit wesentlich unterschätzt. Leider verlieren auch immer mehr auch schon jüngere Patienten ihre gesunden Zähne, da ihr Zahnhalteapparat massiv geschädigt ist.

Wir können Ihnen bei der Bekämpfung dieser Erkrankungen helfen, wenn Sie bereit sind, Ihren Teil dazu zu leisten. Nur gemeinsam haben wir eine Chance Ihren Zahnhalteapparat mit Ihnen alt werden zu lassen. Das Wichtigste in diesem Kampf ist – so einfach das auch klingen mag – die Mundhygiene!

Sie pflegen Ihre Zähne und wir kümmern uns um die Aspekte, bei denen Sie allein nicht weiter kommen (Zahnstein in den Zahnfleischtaschen, überstehende Füllungsränder …).

 

Eine gute Grundlage zur Pariodontitis- (Zahnbettentzündung) bzw. Gingivitis- (Zahnfleischentzündung) Vorbeugung ist die ebenfalls von uns angebotene Prophylaxe.

 

Minimal sollten Sie die einmal jährliche kostenlose Zahnsteinentfernung nutzen.

 

Bedenken Sie, einmal verloren gegangene Zahnbefestigung ist (fast) unwiederbringlich zerstört. Wir haben dann nur noch die Option, dieses Befestigungsniveau zu stabilisieren. Es wird kein neuer Knochen bzw. Haltefasern aufgebaut.

 

An einzelnen Stellen kann man versuchen, mit Knochenersatzmaterial und Membransystemen ein wenig Befestigung dazu zu gewinnen. Dieser operative Eingriff ist sowohl recht kostenintensiv als auch nicht immer erfolgreich.